Johnny

Handschlag mit meinem Helden

Der 6-jährige Ben trifft Felix Klaus von Hannover 96

Mit leicht besorgtem Blick steht der kleine Ben an der Seite seiner Eltern im Eingangsbereich der HDI-Arena in Hannover. Alles gut, Ben? Ein nervöses Lächeln zuckt über seine Lippen. Kein Wunder, dass der Sechsjährige so aufgeregt ist – immerhin wird er gleich sein großes Idol, den Fußballer Felix Klaus, persönlich kennenlernen! Schon lange ist der Kleine ein großer Fan des Mittefeldspielers. Seinem großen Helden persönlich zu begegnen? Das schien lange Zeit nur wie ein ferner Traum. Deshalb hat sich Ben richtig gut auf das Treffen vorbereitet. Nicht nur hat er sich ganz viele Fragen überlegt – nein, er hat auch extra ein Bild für seinen Lieblingsspieler gemalt!

Nun treffen Ben und seine Familie auch schon Herrn Wetenkamp von der Geschäftsstelle von H96, der sie herzlich begrüßt und den Jungen gleich mit einer Tüte mit Fanartikeln willkommen heißt, darunter ein Trikot mit seinem Namen darauf. Da staunt der Kleine ganz schön! Während sie gemeinsam auf Felix Klaus warten, kommen zu Bens Überraschung noch einige andere Spieler seiner Lieblingsmannschaft vorbei. Ben ist sogar mutig genug, Martin Harnik zu rufen. Überrascht von seiner eigenen Courage, wird der Junge kurz darauf wieder ganz zurückhaltend. Dafür haben die Spieler natürlich Verständnis: Ein schönes Foto samt Autogramme gibt es natürlich trotzdem für Ben!

Und schließlich trifft auch Felix Klaus selbst ein! Der Sechsjährige kann es kaum fassen, dass sein großes Idol, das er oftmals auf Fotos und im Fernsehen gesehen hat, jetzt vor ihm steht. Mit schüchternem Lächeln gibt er dem Spieler die Hand und überreicht gleich auch noch das Bild, das er für ihn gemalt hat und wofür sich Felix Klaus herzlich bedankt. Felix Klaus beantwortet alle von Bens Fragen und gibt ihm Tipps, wie er ein noch besserer Fußballer werden kann. Nach und nach verliert Ben seine Schüchternheit und lässt sich von Felix Klaus alles Wichtige zeigen – sogar den "heiligen Rasen" darf er betreten!

Eigentlich war für das Treffen etwa eine halbe Stunde angesetzt, allerdings nahm sich Felix Klaus über eine Stunde Zeit für den Kleinen, der sein Glück noch immer nicht fassen kann. Zu guter Letzt folgt die Verabschiedung. Als er Abends ins Bett geht, ist er noch immer tief beeindruckt und bewegt von den Erlebnissen des heutigen Tages. Ganz klar: Für Ben ist heute ein Wunschtraum in Erfüllung gegangen! Allen Beteiligten ein herzliches und sportliches Dankeschön!

Wunschträume

WDW Lied