Johnny

Marcel bleibt Basketball-Ass

Seine Wunscherfüllung liegt nun 2 Jahre zurück. Doch in der Zwischenzeit ergaben sich viele aufregende Ereignisse in Marcels Leben! Lest hier die Mutmachergeschichte aus der Feder von Ehrenamtlerin Ezel Yilmaz:

Es war ein regnerischer, kalter Herbsttag im Oktober 2012, als der damals 7-jährige Marcel die Bonner Profibasketballmannschaft Telekom Baskets traf. Ein großer Wunsch ging für ihn Erfüllung, als er mit den „Jungs“ im Training dribbelte, passte und unzählige Körbe warf. Schon damals überraschte Marcel die Spieler durch seine unglaubliche Treffsicherheit und beeindruckte sie mit seiner unaufhörlichen Energie auf dem Spielfeld. Mittlerweile sind fast 2 Jahre vergangen  und Marcels gigantische Leidenschaft zum Basketball ist geblieben und mit ihm gewachsen.

In der Zwischenzeit ergaben sich weitere aufregende Ereignisse in Marcels Leben:

Der Betreiber des Fitness-Studios „Sportfabrik“ spendete an Marcels Klasse und somit für die ganze Schule eine Basketballanlage auf dem Schulhof. Dies wurde natürlich groß gefeiert und zur Einweihung des Ganzen, kamen auch der Teambetreuer und David Mc Gray der Teamleader der Telekom Baskets. Für Marcel und seine Klasse war das ein ganz besonders aufregender Tag. Marcel trainiert nun tagein tagaus auf dem Schulhof und gründete den „Basketballverein Wünschdirwas“.

Die Telekom Baskets schenkten Marcel noch viele Freikarten, damit er weiterhin „seinen Jungs“ beim Spielen zuschauen kann. Während der Spiele riefen ihm die Spieler vom Spielfeld aus zu, winkten und begrüßten ihn wie einen alten Freund. Die Aufregung und die Lautstärke während der Spiele machen Marcel gesundheitlich nichts aus. Er genießt seinen VIP–Status, den er bei den Baskets hat und geht einfach jedes Mal überglücklich nach dem Spielende nach Hause.

Auch dort erwartet ihn seit einiger Zeit eine Basketballwelt, denn Marcel bekam ein neues Kinderzimmer, das er als Basketballzimmer eingerichtet hat. Überall an den Wänden hängen Poster von den Baskets und natürlich auch Fotos von seinem „großen Tag“, die sein Herz höher schlagen lassen.

Das wünschdirwas-Team freut sich für Marcel über so viele wunderbare Ereignisse in seinem Leben, die ihn seine Erkrankung vergessen lassen. Wir hoffen, dass er noch lange von diesen schönen Momenten zehren wird.

Wunschträume

WDW Lied