Johnny

Meet & Greet mit den Supermagiern

Der 8-jährige Lucas trifft die Ehrlich Brothers

Der achtjährige Lucas ist fasziniert von Zauberei und Magie und bewundert die Ehrlich Brothers. Auch sein kleiner Bruder Marlon steht ihm mit seiner Begeisterung für die beiden Zauberer in nichts nach. Kein Wunder also, dass die kleinen Fans Lucas und Marlon sehr aufgeregt sind, als sie im Foyer auf den Beginn der Show warten. Vor lauter Aufregung haben die Beiden in der Nacht kaum ein Auge zugemacht und als sie jetzt erfahren, dass sie die Ehrlich Brothers auch noch persönlich treffen werden, ist die Freude riesengroß, was  Lucas direkt mit „Hammer!“ kommentiert – ein Ausdruck, den auch übrigens Chris Ehrlich häufig benutzt. Stolz hält Lucas sein selbstgemaltes Bild hoch, das er später seinen Stars persönlich überreichen kann. Auf dem Bild hat er mit großer Kunstfertigkeit die beiden Zauberbrüder festgehalten. Das bunte Kartonpapier fest umfasst, um es auch ja nicht zu verlieren, folgt Lucas seinen Eltern zu den Sitzplätzen, die schön mittig und zudem nah an der Bühne liegen. Von dort aus haben sie eine super Sicht auf die Show, die gleich beginnen wird! Doch zunächst wird die Familie von der Managerin der Ehrlich Brothers, Hilde du Rochez, in Empfang genommen. Sie begrüßt die beiden Jungs sehr herzlich und teilt ihnen mit, dass das Meet & Greet mit den Zauberern in der Pause stattfinden wird.

Kurz darauf beginnt auch schon der erste Teil der Zaubershow. Die Ehrlich Brothers betreten die Bühne und begrüßen das Publikum, das es schon jetzt kaum auf den Sitzen hält, so hoch ist die Spannung. Und die Erwartungen werden nicht enttäuscht: Ein Trick jagt den nächsten, ständig verblüffen die Brüder die Zuschauer mit neuen fantastischen Einfällen. Lucas sitzt dabei völlig gebannt auf seinem Stuhl und verfolgt das Spektakel mit ebenso großer Freude wie auch Respekt. Bei vielen Nummern werden auch Zuschauer mit einbezogen. Das findet Lucas spannend, doch für den Achtjährigen steht fest: Seine Mama darf nicht auf die Bühne. Er hat nämlich die Befürchtung, dass sie sonst vielleicht verschwinden oder zersägt würde. Nachdem die Brüder zum Abschluss der ersten Hälfte ein Spielzeugauto in einen riesigen Monstertruck verwandelt haben, fällt der Vorhang – und auf geht’s hinter die Bühne!

Dort wartet bereits Andreas Ehrlich auf den besonderen Besuch. Ganz herzlich, unkompliziert und offen begrüßt er die Familie. Besonders viel Zeit nimmt er sich für die beiden kleinen Brüder und freut sich über die geschenkten Bilder. Die würden Zuhause direkt einen tollen Platz an der „Fanwand“ bekommen. Und auch Chris Ehrlich gesellt sich kurz darauf dazu. Die beiden Magier unterhalten sich mit ihren kleinen Fans und machen viele Scherze. Außerdem ermuntern die Ehrlich Brothers Lucas und Marlon in der zweiten Hälfte auch auf die Bühne zu kommen. Denn dann gäbe es extra eine tolle Nummer für Kinder, bei der sie einen Flohzirkus aus der Nähe bestaunen könnten.

Dann geht es wieder zurück zu den Plätzen, denn der nicht weniger spektakuläre zweite Teil der Show beginnt. Als die Zaubernummer mit dem Flohzirkus an der Reihe ist, erinnert sich Lucas an die Aufmunterung der Magier und traut sich tatsächlich auf die Bühne, um alles aus der Nähe zu sehen und ergattert sogar einen Floh aus dem Flohzirkus. Die Show ist spannend und aufregend, ein Highlight jagt das nächste, und als die Show beendet ist, sind Lucas und sein kleiner Bruder Marlon komplett überwältigt von den Eindrücken. Bereits auf dem Weg zum Parkhaus schläft der kleine Marlon auf den Armen seiner Eltern ein und Lucas kann es kaum abwarten bis er am nächsten Tag seinen Freuden beim Training von diesem magischen Abend erzählen kann.

wünschdirwas bedankt sich herzlich bei Hilde du Rochez von Ehrlich Entertainment GmbH & Co. KG für die tolle Unterstützung.

Wunschträume

WDW Lied