Johnny

Zum Greifen nah

Der 11-jährige Mattis trifft Johannes Oerding

Ein Wunschbericht unserer Ehrenamtlerin Kerstin Smid

Seit Mattis die Zusage für ein Meet & Greet mit Johannes Oerding bekommen hat, spricht er von kaum etwas anderem – er kann das Treffen kaum erwarten. Und endlich ist es soweit: gemeinsam mit seinen Eltern steht Mattis in der Eingangshalle der Arena, wo sich zahlreiche Besucher tummeln, die gleich auf das Johannes-Oerding-Konzert wollen – genau wie Mattis!

Schon werden sie von Johannes Oerdings Assistenten Happy, wie er sich selber spaßeshalber bezeichnet, empfangen. Voller Vorfreude und unfassbar aufgeregt folgt Mattis Happy direkt in die Kabine von Johannes Oerding, der nicht lange auf sich warten lässt und kurze Zeit später erscheint. 

Locker und gut gelaunt fängt der Musiker sofort an, mit Mattis zu plaudern. Dem Jungen brennen eine Menge Fragen auf dem Herzen. Eine ganze Liste hat er vorbereitet, denn er will von seinem Treffen mit dem Star auch in der Schülerzeitung berichten. „Wie kamst du zur Musik?“ „Wie ist es, berühmt zu sein?“ „Was ist dein Lieblingslied?“ „Was ist die Botschaft deiner Lieder?“ Diese und eine ganze Reihe anderer Fragen beantwortet Johannes Oerding geduldig und ausführlich. Nachdem Mattis alles seine Fragen losgeworden ist, werden viele schöne Erinnerungsfotos geschossen und Johannes Oerding schreibt jede Menge Autogrammkarten für Mattis und seine Freunde, bevor er sich herzlich verabschiedet – schließlich soll das Konzert schon bald losgehen.

Munter plaudernd über „seinen“ Johannes und die Begegnung mit seinem Idol, geht es für den Jungen und seine Familie in die Halle. „Ein toller Typ“, findet Mattis. Voll bepackt mit einem Johannes-Oerding-Hoodie und einem handsignierten Poster, muss zunächst eine kulinarische Stärkung her, um das Konzert gut zu überstehen.

Dann nimmt die Familie ihre Plätze ein – eine ganze Loge für sich alleine. Von dort aus kann Mattis in aller Ruhe seiner Lieblingsmusik lauschen, tanzen und mitsingen – nicht nur bei seinem Lieblingslied „Alles brennt“, das Johannes sogar zweimal spielt: einmal ganz normal, und einmal als Instrumentalversion zum Mitsingen. Nach über drei Stunden ist die Show zu Ende. Erschöpft, aber glücklich macht sich die Familie auf den Rückweg nach Hause – mit Erinnerungen, die bleiben.

wünschdirwas bedankt sich herzlich bei Nicolas Gundel und Peddy Sadighi von der HAM Hamburg Artist Management GmbH und Johannes Oerding für die tolle Unterstützung bei Mattis‘ Wunscherfüllung.

Wunschträume

WDW Lied