Johnny

Schwarzgelb soweit das Auge reicht

Jan-Marvin steckt mit seiner guten Laune die gesamte Mannschaft von Borussia Dortmund an!

Jan-Marvin ist ein „Borusse“ durch und durch! Gemeinsam mit seiner Großmutter, mit der er nach Dortmund angereist ist, und den anderen „wünschdirwas-Kindern“, die den gleichen Herzenswunsch wie er haben, wartet der 17-Jährige auf dem Parkplatz des Trainingsgeländes geduldig auf das Eintreffen der Spieler. Wie auch die anderen Kinder weiß der riesengroße Fußballfan noch nicht so genau, was heute alles so passieren wird. Sein allergrößter Wunsch ist es, die Spieler seiner Lieblingsmannschaft Borussia Dortmund einmal persönlich zu treffen. Aber ob das wirklich klappen wird?

Nach und nach rauschen die Spielerstars mit ihren Autos an der wartenden Gruppe vorbei, um pünktlich beim Training zu sein. Jan-Marvin versucht durch die Scheiben einen Blick auf  die Spieler im Inneren der Autos zu erhaschen - und in den meisten Fällen gelingt ihm dies auch. Und: Er erkennt sie alle! Kann sofort sagen, wie der Spieler heißt und welche Rückennummer er in der Weltklassemannschaft trägt. Mit seinem Know-How bringt er die anderen Wartenden zum Staunen und schnell steht der Experte im Mittelpunkt des Geschehens, worüber er sich sichtlich freut!

Der Mannschaftsbetreuer des BVB kommt die Besuchergruppe persönlich begrüßen und gemeinsam mit Frau Stüker, die als Fanbeauftrage für den BVB arbeitet, dürfen die Kinder mit ihren Eltern den „Profibereich“ betreten und dort warten, bis die Spieler endlich aus den Kabinen kommen, um sie zu begrüßen. Es dauert auch nicht lange, da ist die gesamte Mannschaft vor Ort und nimmt sich Zeit, um den Kindern die Autogramm- und Fotowünsche zu erfüllen. Jan-Marvin lacht und strahlt so sehr, dass im Nu alle von seiner guten Laune angesteckt sind. Der Trainer der Mannschaft, Jürgen Klopp, ist so begeistert von Jan-Marvin, dass er ihn sofort herzlich in den Arm nimmt. Auch die anderen Spieler des BVB geben dem fröhlichen Jungen gerne Autogramme und als das Training schließlich beginnt, ist kaum mehr Platz auf den Rädern seines „Rollis“ – so voll sind sie geschrieben und bemalt!

Nur einen klitzekleinen Wermutstropfen gibt es für den ansonsten überglücklichen Jungen: Ausgerechnet sein Lieblingsspieler Robert Lewandowski ist ihm durch die Lappen gegangen! Für die Erwachsenen um Jan-Marvin ist sofort klar: Diesen tollen Tag können wir so nicht zu Ende gehen lassen. Nach dem Training, das alle mit großem Interesse aus nächster Nähe verfolgen, wird Jan-Marvins Lieblingsspieler kurzerhand überredet noch nicht in die Kabine zu gehen – schließlich wartet da noch jemand auf ihn! Natürlich kann selbst ein Star wie Lewandowski so einem sympathischen und ansteckenden Lachen nicht widerstehen.

Wunschträume

WDW Lied