Johnny

Große Sprünge für wünschdirwas:

Paralympic-Teilnehmer Markus Rehm ist unser neuer Botschafter

wünschdirwas ist stolz darauf, einen neuen prominenten Unterstützer  willkommen zu heißen: Ab sofort verstärkt der 24jährige Spitzensportler Markus Rehm unsere Botschafterriege um Nadine Capellmann, Cornelia Funke, Markus Maria Profitlich und Ralf Zacherl. Markus Rehm ist paralympischer Leichtathlet, Weltrekordhalter im Weitsprung und amtierender Europameister im 100m Sprint. Nach einem Sportunfall beim Wakeboarden im Sommer 2003 musste sein rechtes Bein unterhalb des Knies amputiert werden – doch frei nach seinem heutigen Motto „Ich lasse mich nicht behindern“  hat er sich erfolgreich an die Spitze des deutschen Hochleistungssports gekämpft.

Markus Rehm macht nicht nur auf der Aschebahn und in der Sandgrube eine gute Figur, sondern auch bei der Erfüllung von Kinderwünschen. Seine positive Ausstrahlung, sein sportlicher Ehrgeiz, sein großer Wille und seine lockere, sympathische Art  zeichnen ihn als einen  echten Mutmacher für Kinder und Jugendliche aus. In 2011 hat er Léons größten Wunschtraum  wahr werden lassen: Der damals 13-jährige wollte unbedingt einmal einem Paralympics Sportler begegnen. Markus Rehm hat sich nicht nur gefreut Léon kennenzulernen, sondern hatte  sich auch sofort bereit erklärt, mit dem Jungen zwei Tage zu trainieren und dabei  ein enormes Potential in ihm erkannt. Der heute 15-jährige Léon ist mittlerweile einer der erfolgreichsten Bayer 04 Nachwuchsathleten und wird bei der kommenden WM in Puerto Rico antreten.

Hauptberuflich arbeitet  Markus Rehm als gelernter Orthopädiemechaniker und Bandagist mit Spezialisierung im Bereich Unterschenkel-Prothetik.  Doch in den nächsten zwei Wochen muß seine Arbeit ruhen, weil Markus in London sein Bestes geben wird. Wir wünschen ihm und allen anderen Athleten bei den Paralympics viel Erfolg, drücken ihm ganz fest die Daumen und freuen uns auf die schöne Zusammenarbeit auch nach den Londoner Spielen.

Hier geht's zur Website von Markus Rehm