Johnny

Große Spende für kleine Leute

Mit jeweils 5.000 Euro unterstützt VdS (Vertrauen durch Sicherheit) drei Kinderhilfsprojekte und möchte damit auch für die schwer erkrankten Kinder und Jugendlichen von wünschdirwas zu einem „etwas froheren neuen Jahr 2012“ beitragen.

Im Flur des Fördervereins für krebskranke Kinder in Köln brennt immer dann eine Kerze im Flur, wenn ein Kind nicht geheilt werden konnte. Und auch wenn hier an diesem Tag leider ein Lichtlein brennt, etwa 80 % der an Krebs erkrankten Kinder überleben die schwere Erkrankung, berichtet Marlene Merhar. Sie ist die Vorstandsvorsitzende des Vereins, in dessen Räumlichkeiten die Übergabe der Neujahrsspende des Sicherheitszertifizierers VdS (Vertrauen durch Sicherheit) stattfindet. Dass der Weg zur Gesundheit weit und steinig ist und daher Geborgenheit, eine optimale medizinische Versorgung und positive Erlebnisse für die kleinen Patienten ganz besonders wichtig sind, darüber sind sich alle Anwesenden einig.

Um das Engagement des Fördervereins, von wünschdirwas und Wir für Pänz e.V. zu unterstützen übergibt VdS-Geschäftsführer Robert Reinermann jeweils 5.000 Euro an die drei Vereine. „Ihr über Jahrzehnte gezeigter starker Einsatz für schwer kranke Kinder und Jugendliche beeindruckt uns sehr. Unsere Mitarbeiter hoffen, mit der Spende zu einem etwas froheren neuen Jahr 2012 für die von Ihnen betreuten Erkrankten beitragen zu können“, so Reinermann.

 „Im Namen der Stadt Köln“ betonen die beiden bei der Übergabe anwesenden Domstadt-Bürgermeister Elfi Scho-Antwerpes und Hans-Werner Bartsch ihre „hohe Wertschätzung für das großartige Engagement der Vereine – und herzlichen Dank, dass es solche Unternehmen wie VdS gibt.“ Bereits im vergangenen Jahr hatte die Zertifizierungsgesellschaft die gleiche Summe an drei Vereine gespendet, darunter auch wünschdirwas. Mit einem Augenzwinkern fügt Bartsch hinzu: „Beim zweiten Mal ist es Tradition und beim dritten Mal schon Brauchtum, in diesem Sinne freuen wir uns auf‘s nächste Jahr!“.


Bild: v.l.n.r. Marlene Merhar (Vorstand Förderverein für krebskranke Kinder), Robert Reinermann (Geschäftsführer VdS Schadenverhütung), Hans-Werner Bartsch (Kölner Bürgermeister, CDU), Michaela Petit (Vorstand wünschdirwas), Elfi Scho-Antwerpes (Kölner Bürgermeisterin, SPD), Petra Gast (wir für pänz)