Johnny

Die Milch macht’s: Kinderträume werden wahr!

Für kunterbunte Wunscherfüllungen von schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen spendet die Milch-Union Hocheifel (MUH) 10.000 Euro an wünschdirwas.

Die rote Kuh in Form des Buchstabens „M“ kennt so gut wie jedes Kind und auch den Erwachsenen bei wünschdirwas ist das Logo der Milch-Union Hocheifel (MUH) bestens bekannt – spätestens jetzt, nachdem die Molkereigenossenschaft sich gegen Weihnachtsgeschenke und für eine Spende an den Verein entschieden hat. Mitte Januar übergaben Geschäftsführer Winfried Meier (rechts) und Marketingleiter Wolfgang Rommel (links) die Spende über 10.000 Euro an Stephanie Krapp von wünschdirwas. „Wir haben eine seriöse Organisation gesucht, die sich in der Region Nordrhein-Westfalen für Kinder und Jugendliche engagiert“, begründet Wolfgang Rommel die Wahl für wünschdirwas. Eine weitere Spende erhielt das Nachsorgezentrum „Villa Kunterbunt“ in Trier, mit dem wünschdirwas ebenfalls zusammenarbeitet.

Dass Kinder und Kühe bestens zusammenpassen, haben schon zahlreiche kleine und größere Patienten bewiesen, die sich bei wünschdirwas einen Kurzurlaub auf dem Bauernhof wünschten. Und natürlich die fünfjährige Sara, die das ganze wünschdirwas-Team im Jahr 2010 mit ihrem ganz besonderen Wunsch auf Trab hielt: „Einmal auf einer Kuh reiten, bitte!“ Aber selbst dieser Wunsch ließ sich erfüllen – und ab sofort wird auch die Milch-Union Hocheifel gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn der Wunsch nach Landluft, gemütlichen Scheunen und freundlichen Kühen wieder einmal ganz besonders groß ist.

wünschdirwas sagt herzlichen Dank für die Unterstützung aus der Hocheifel und verspricht, mit dieser wunderbaren Spende viele weitere kunterbunte Kinderwünsche wahr zu machen!