Johnny

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

Ein Treffen mit Tradition

Ein bisschen ist es wie ein kleines Klassentreffen, wenn Vertreter von vier gemeinnützigen Vereine aus Köln – dem Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln, dem Netzwerk Inklusive Schule Köln e.V., wir für pänz und wünschdirwas e.V. –, die Kölner Bürgermeister Elfi Scho-Antwerpes und Hans-Werner Bartsch, sowie Geschäftsführer Dr. Robert Reinermann und Dr. Florian Scharr von der VDS Schadenverhütung GmbH sich zu Beginn des Jahres im Elternhaus des Fördervereins für krebskranke Kinder zusammenkommen. Der Grund: Die großartige Neujahrsspende von insgesamt 20.000 Euro der VDS an die vier Organisationen und das bereits das siebte Jahr in Folge. Bei dem herzlichen Wiedersehen auch wieder eine schöne Gelegenheit sich über die Arbeit und vielen schönen Projekte für Kinder und Jugendlichen auszutauschen. wünschdirwas-Vorstand Christa Mohr-Folkmer nahm gemeinsam mit den Vertretern der drei anderen gemeinnützigen Vereine die Spende entgegen.

Die Steinert GmbH spendet wiederholt an wünschdirwas

Zum wiederholten Mal konnten wünschdirwas sich über eine tolle Spende aus der Nachbarschaft von der Steinert GmbH freuen. In einem rosa Karton hatte Betriebsratsvorsitzender Hermann Frerich in den Wochen vor Weihnachten unermüdlich Spenden für wünschdirwas bei seinen Mitarbeitern gesammelt und das bereits das dritte Jahr in Folge. „Ich gehe dabei von Mann zu Mann und spreche jeden darauf an“, erzählt Herr Frerich. Die Bereitschaft der Kollegen zu spenden sei groß. Insgesamt hat er 999,98 Euro eingesammelt, die von der Geschäftsführung auf 2.000 Euro aufgerundet wurden. Zusammen mit Geschäftsführer Dr. Uwe Habich übergab Hermann Frerich die Spende an wünschdirwas-Vorsitzende Claudia Weiler. Die Unterstützung des Vereins liegt den Mitarbeitern der Steinert Elektromagnetbau GmbH sehr am Herzen. „Wir freuen uns sehr, dass wir direkt dazu beitragen können so vielen Kindern Freude und Zuversicht zu schenken“, sagt Herr Habich. Aus den Wunschberichten über die erfüllten Wünsche würde auch auf der Betriebsversammlung vorgelesen, ergänzt Herr Frerich.
wünschdirwas bedankt sich ganz herzlich bei allen Mitarbeitern der Steinert GmbH für die erneut tolle Spende und insbesondere bei Hermann Frerich für seinen großartigen Einsatz.

Tolle Spende beim Neujahrsempfang

Bereits zum achten Mal hatte die Raiffeisenbank Junkersdorf Gäste aus Handel und Gewerbe zu ihrem Neujahrsempfang in den Stiftungssaal des Kastanienhofs. Außerdem waren Vertreter vieler gemeinnütziger Vereine und Organisationen zu Gast, die sich über Spenden aus den Gewinnspar-Zweckerträgen in Höhe von insgesamt 13.000 Euro freuen durften. Für wünschdirwas gab es in dem Zusammenhang eine besondere Spende, denn der Verein erhielt im Namen aller Junkersdorfer Mitarbeiter eine Weihnachtsspende für die Erfüllung von Herzenswünschen schwer erkrankter Kinder. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitarbeitern der Raiffeisenbank Junkersdorf für die tolle Unterstützung.

CBS cares for wünschdirwas

Die Vorbereitungen laufen bereits: Unter dem Motto „Our daily business is karma“ geht die Aktion work for good der Cologne Business School in die nächste Runde. Das Projekt, bei dem Studierende gegen eine Spende für wünschdirwas, mindestens einen Tag in Unternehmen arbeiten, startet am 19. Februar und endet am 23. März mit einer feierlichen Abendveranstaltung und Spendenübergabe. Gleichzeitig ist work for good dieses Jahr Teil einer großen Aktion, die die CBS anlässlich des 25-jährigen Jubiläums veranstaltet. Unter dem Motto "CBS cares for..." gibt es eine Reihe toller Aktionen für den guten Zweck. Weitere Informationen finde Sie auch hier.

Großer Bahnhof für wünschdirwas

Mit einem Besuch in voller Klassenstärke haben die zukünftigen Industriekaufleute und Fachlehrerin Ute Koenen der Klasse 1633 des Berufskollegs Deutzer Freiheit wünschdirwas beehrt. Mit im Gepäck: Eine großartige Spende von 682, 83 Euro, die sie mit einer Backaktion in der Adventszeit für wünschdirwas gesammelt haben. Unterstützung bekamen sie auch von ihren Ausbildungsbetrieben:

http://www.wuenschdirwas.de/benefizaktionen/berufskolleg-waffelbacken/

 

 

Radiointerview mit wünschdirwas

Vergangenen Samstag, den 13.01.2018, war wünschdirwas-Vorstandsvorsitzene Claudia Weiler beim DOMRADIO.DE zu Gast und hat von wünschdirwas erzählt und davon, was die Erfüllung eines Wunsches für die Kinder bedeutet, wie viel Kraft sie schenkt und welche Hoffnung sie gibt. Das komplette Interview können Sie hier nachhören.

Ausstellung von wünschdirwas-Ehrenamtlerin

Neben ihrem Einsatz als wünschdirwas-Ehrenamtlerin unterstützt Georgia Ortner seit vielen Jahren auch mit Ausstellungen ihrer Fotografien und Einnahmen wünschdirwas. Auch im Rahmen der PASSAGEN (Interior Design Week Köln) gibt es wieder eine Ausstellung ihre Bilder. Die spannende Symbiose aus Fotografie und Holz ist vom 15.01. bis zum 21.01.2018 bei Fassbender Tenten (Gottesweg 87, 50969 Köln) zu sehen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Georgia Ortner und freuen uns auf viele Besucher und Unterstützer.

Mitarbeiterspende für wünschdirwas

Die Mitarbeiter der Gödde GmbH haben ein großes Herz für Kinder und Jugendliche. Jedes Jahr spendet das Unternehmen daher an Projekte, die sich für das Wohl der Kinder und Jugendlichen einsetzen. Dieses Mal konnte sich wünschdirwas über die aktuelle Weihnachtsspende von 5.000 Euro freuen, mit der vielen schwer erkrankten Mädchen und Jungen unvergesslich schöne Momente und „Ferien von der Krankheit“ geschenkt werden können. Herr Meißner, der auch den Verein vorgeschlagen hat, übergab den Spendenscheck an wünschdirwas-Vorstand Prof. Fröhlich.

wünschdirwas bedankt sich ganz herzlich für die tolle Spende!

Wunscherfüllung im Fernsehen

Auch in diesem Jahr verbirgt sich hinter dem 24. Türchen des Sternstunden-Adventskalenders ein Film über eine Wunscherfüllung. Es geht um den kleinen Adam, der seine Lieblingsmannschaft, den FC Bayern München, treffen konnte. Sehen können Sie den Film am 24.12. im BR um 8.20 Uhr oder auf BR alpha um 10.28 Uhr. Und natürlich auch in der Mediathek – hinter der Nummer 24 sehen Sie Adams ganz besondere Geschichte.

Fünf Mal Bescherung von der NetCologne

Die diesjährige Weihnachtsspende der NetCologne geht zu Gunsten von fünf Vereinen aus der Region. Zum ersten Mal unter den Begünstigten dabei ist auch wünschdirwas. Mit Beginn der Adventszeit hatte die NetCologne eine Spendenaktion gestartet und gebeten darüber abzustimmen und damit den Spendenbetrag für seinen Lieblingsverein zu erhöhen. So konnte sich wünschdirwas am Ende der Abstimmung über rund 700 Euro für die Erfüllung von Herzenswünschen schwer erkrankter Kinder und Jugendlicher freuen. „Mit unserer Weihnachtsspende wollen wir den Menschen aus der Region etwas zurückgeben und uns für die Dinge engagieren, die Ihnen am Herzen liegen“, sagt Patricia Hohendorf, Bereichsleiterin Marketing und Kommunikation bei NetCologne. „Es ist schön, dass wir die Vereine bei ihrer wertvollen Arbeit ein Stück weit unterstützen können.“ wünschdirwas bedankt sich ganz herzlich bei der NetCologne für die tolle Spende pünktlich zu Weihnachten.