Johnny

Ein Goldjunge, eine Überschwemmung und ein Gyro-Dingsda

Hallo liebe Kinder,

hier ist euer Jonny und es wird aller höchste Zeit, euch mal wieder mit exklusiven Schnüffelnasen-News aus dem wünschdirwas-Büro zu versorgen.
Es gibt nämlich eine Menge zu berichten. Immer passiert irgendetwas Spannendes oder wir bekommen interessanten Besuch oder eine meiner Menschen-Kolleginnen aus dem Büro erlebt etwas Aufregendes – meine Spürnase bekommt alles mit und Ihr sollt es erfahren!

Ein Goldjunge für wünschdirwas

Kennt ihr den Jonas hier rechts auf dem Foto? Der ist rieeeeeesig groß! Über 2 Meter hoch ist er und er kann etwas ganz besonders gut: Einen Ball am Strand über´s Netz werfen! Die Profis sagen dazu „Beachvolleyball“. Darin ist er mit seinem Kumpel Julius der Allerbeste auf der ganzen Welt! Sie haben letzten Sommer bei den Olympischen Spielen sogar eine echte Goldmedaille für´s Bällchenwerfen bekommen! Boah!!! Ich finde das super, weil ich Ballspielen auch total gerne mache.

Der Jonas war neulich hier bei uns im Büro. Zum Reden mit meinem Frauchen und zum Ballspielen. Das hat super viel Spaß gemacht! Aber der Jonas macht noch was anderes: Der hilft uns nämlich dabei, den kranken Kindern Wünsche zu erfüllen und das finden wir hier allesamt total spitze!!!

Hier seht ihr mich übrigens, als ich noch ganz klein war mit meinem Lieblings-Ball. Ich finde ja, ich sollte auch mal so ein schickes goldenes Gebaumsel um den Hals bekommen…

Feuchtfröhliche Überflutung

Kaum sehe ich mal wieder nach dem Rechten hier im wünschdirwas-Büro, liebe Kinder, geht auch schon wieder was schief...

Nachdem ich in der Küche vergeblich nach meinem Wasserschälchen suchte und alle hier im Büro furchtbar beschäftigt waren, habe ich mir mit dem Blumenwasser aus der grünen Gießkanne eben selbst geholfen. Eigentlich wollte ich ja nur mit meiner langen Hundezunge so ein bisschen aus der Gießkanne schlabbern, da fällt das doofe Ding einfach um und das ganze Wasser läuft raus.

Hm – mir war´s schon ein bisschen peinlich, aber das habe ich mir nicht anmerken lassen und aus der großen Pfütze einfach so viel auf geschlabbert, wie´s gerade ging  – ich war ja schließlich durstig. Die Sabine aus dem Presse-Büro hat auch nicht geschimpft und nur einen Lappen geholt und alles schnell trocken gemacht. Mein Frauchen hat das gar nicht mit bekommen und ihr, liebe Kinder, verratet mich nicht, ne?

Hoch hinaus über Köln

Wisst ihr eigentlich, was ein Gy…Gyro…Gyrocopter ist, liebe Kinder? Was für ein schweres Wort! Dieses Gyro-Dings hat nichts mit Gyros zu tun (hmmm...Gyros mag ich!!). Das sieht aus, wie ein Mofa mit einem Propeller oben und einem hinten dran und man kann sich da rein setzen und dann damit abheben und fliegen! Uiiiiii – für mich wäre das ja nichts!

Jedenfalls ist die Christine aus dem wünschdirwas-Pressebüro kürzlich mit so einem Ding mitgeflogen und hat ihre Heimatstadt Köln überquert. Das muss so toll gewesen sein, dass die Christine von nichts anderem mehr redet und am liebsten sofort noch mal abheben will.

Wenn mal einer von euch so was auch machen und den Elefanten im Kölner Zoo auf den Kopf spucken möchte, der kann das auf den wünschdirwas-Wunschzettel oder in die Email an das Wunschbüro schreiben - dann bekommen wir das hin! Also, liebe Kinder: Meldet Euch!

Und wenn ihr noch mehr Infos haben wollt, wie das mit diesem Gyro-Ding funktioniert, dann könnt ihr das auf der Webseite vom Robert nachlesen - der ist nämlich der Gyrocopter-Pilot unseres Vertrauens und gar nicht abgehoben, denn er spendiert für unsere wünschdirwas-Kinder einen Flug! :-)

www.sichtflug.com

Neues von Jonny