Johnny

21.04.2011: Frohe Ostern!

Hallo Kinder,

na, erkennt ihr mich noch? Mir sind tatsächlich Hasenohren gewachsen!! Ich finde, ich bin der allerschönste Hasenhund aller Zeiten! Ob das wohl an den vielen Möhren lag? Ich hoffe nur, dass ich jetzt nicht die Aufgabe des Osterhasen übernehmen und Eier verstecken soll… Ich helfe euch viel lieber mit meiner super Spürnase bei der Suche nach Schoko-Eiern! Und keine Angst: Ich esse Euch die nicht weg, mein Frauchen sagt nämlich immer, dass Schokolade gar nicht gut ist für uns Hunde!

Wisst ihr was, außer Eiern könnt ihr jetzt übrigens noch was suchen: Auf der Kinderseite gibt's ein neues Rätsel! Auf dem kunterbunten Zirkus-Wimmelbild versteckt sich das wünschdirwas-Herz, guckt doch gleich mal rein und helft uns suchen.

Am besten gefällt mir an Ostern, dass es immer ganz leckeres Essen gibt und die ganze Familie zusammenkommt. Mein anderes Frauchen, Michaelas Tochter, wohnt nämlich gar nicht in Deutschland, sondern in Holland, und ich freu mich immer riesig, sie zu sehen! Außerdem verbringen wir wenn’s geht den ganzen Tag im Garten, schließlich ist das Osterfest auch ein Fest des Frühlinganfangs. Und ich find’s super, mir die Sonne auf’s Fell scheinen zu lassen, wuff!


Ostern in Frankreich, Schweden, Schottland und Mexiko

Wusstet Ihr eigentlich schon, dass Ostern nicht nur bei uns, sondern auch in ganz vielen anderen Ländern gefeiert wird? In manchen Ländern gibt es auch ganz eigene, schöne Bräuche. Zum Beispiel läuten in Frankreich drei Tage lang keine Kirchenglocken. Und wenn dann am Ostersonntag die Glocken wieder läuten, dann umarmen und küssen sich alle! Das würde mir auch gefallen, ich kuschele nämlich echt gern.

In Schweden schmücken und dekorieren die Menschen die gesamte Wohnung mit Birkenzweigen und bunten Federbüschen. Außerdem haben die Schweden Osterküken anstatt Osterhasen! Komisch, oder? In Schottland (da, wo auch die Männer manchmal Röcke tragen) werden abends auf ganz vielen Hügeln Osterfeuer entzündet. Das ist bestimmt total gemütlich!

Aber auch ganz weit weg feiert man Ostern: In Mexiko zum Beispiel wird zwei ganze Wochen lang Ostern gefeiert! Dort hängen dann Girlanden aus Krepppapier über den Straßen und alle Menschen trommeln und tanzen auf den Straßen. Das klingt richtig spaßig, oder?

Eine Glücksmünze im türkischen Osterkuchen und drei glückliche Jungs in der Türkei

Leckereien interessieren mich immer ganz besonders, das wisst ihr ja schon! Deshalb wollte ich mal wissen, was die Leute denn in anderen Ländern an Ostern so essen. In Italien ist es Brauch, einen salzigen Kuchen mit gekochten Eiern und Spinat zu backen. Und in der Türkei gibt es einen dicken, zopfförmig geflochtenen Osterkuchen aus Hefeteig. Ihr denkt jetzt bestimmt „Naja, so besonders ist das ja auch nicht“, aber Moment: Das Lustige ist, dass eine Münze im Teig mitgebacken wird. Derjenige, der die Münze in seinem Stück findet, soll besonders viel Glück im nächsten Jahr haben!

Viel Glück hatten auch Adem, Kaan und Kerem: Den drei Jungen konnte wünschdirwas nämlich endlich ihren allergrößten Herzenswunsch erfüllen. Sie sind in die Türkei geflogen und haben ihren Lieblingsfußballverein Fenerbahce (das spricht man „Fehnerbahtsche“ aus) Istanbul besucht. Hier könnt ihr nachlesen, was sie dort alles erlebt haben!


So, jetzt wünsche ich euch und eurer Familie noch schnell frohe Ostern und mache mich fix auf Schokoladeneierspurensuche, puh, das ist aber ein langes Wort!

Vielleicht habt Ihr ja Lust, mir ein Bild von eurer Eiersuche, eurem speziellen Osterbrauch oder dem Osterhasen zu schicken. Ich würde mich sehr darüber freuen!

Bis nächste Woche, wuff wuff!

Euer Jonny

Neues von Jonny