Johnny

02.03.2012

Hallöchen Kinder,

wuff, habt ihr es gemerkt? Diese Woche gab es sozusagen einen Tag mehr, nämlich den 29. Februar. Nur alle vier Jahre gibt es diesen Tag. Das liegt daran, dass ein Jahr eigentlich nicht ganz genau 365 Tage hat, sondern 365 Tage und sechs Stunden. Aber es wäre ja komisch, wenn ein Tag nur sechs Stunden lang wäre, daher hat man beschlossen, dass es stattdessen alle vier Jahre einen ganzen Tag mehr gibt. Das Jahr 2012 hat also 366 Tage und man nennt das ein Schaltjahr. Ich finde, das kann man sich gut merken, weil ja ein Tag „dazu geschaltet“ wird. Wenn ihr mehr über Kalender lernen wollte, klickt einfach hier!

So, jetzt aber zu wichtigeren Themen:

wünschdirwas-Kinder von früher gesucht

Meine Spürnase ist gefragt! Wie ihr ja schon wisst, erfüllt wünschdirwas ganz vielen Kindern und Jugendlichen einen großen Wunsch. Den Verein gibt es schon seit 1989, also seit fast 23 Jahren. In dieser Zeit wurden bestimmt schon unendlich viele Wünsche erfüllt und manche sind ganz schön lange her. Die von wünschdirwas (und ich natürlich auch) wollen jetzt gerne wissen, was die Kinder, denen früher mal ein Wunsch erfüllt wurde, heute so machen. Bist du vielleicht so ein ehemaliges „Wunschkind“ oder vielleicht deine Mutter, dein Onkel, die Nachbarin oder deine große Schwester? Dann sag doch mal Bescheid und melde dich bei Sabine oder Verena, die immer die Texte für die Webseite schreiben. Die möchten nämlich gerne über die wünschdirwas-Kinder von früher berichten und damit anderen Kindern, die noch auf ihren Wunsch warten, ein bisschen Mut machen!

Einfach eine Mail an presse(at)wuenschdirwas.de schicken oder anrufen unter: 0221 – 282 4188

Ich will auch so gerne mithelfen und ehemalige wünschdirwas-Kinder finden, aber wo ich auch schnüffele (zum Beispiel in der Spielzeugkiste hier), ich habe leider noch keins gefunden!!! Auf der Webseite habe ich aber einen neuen Bericht erschnüffelt über Matthias, dem vor über 20 Jahren ein Wunsch erfüllt wurde! Was er sich gewünscht hat und ob er da noch manchmal dran denkt, könnt ihr hier nachlesen!
 

Wunschtreffen mit Florian Wünsche und den „Amigos“

Rumgeschnüffelt hat auch Ann-Christin – oder nein, bei Menschen sagt man ja, dass sie sich irgendwo umgeschaut haben! Sie hat nämlich die Dreharbeiten von ihrer Lieblingsserie besucht. Jeden Tag guckt sie „Verbotene Liebe“ im Fernsehen und findet den Schauspieler Florian Wünsche  ganz toll. Wenn der schon Wünsche mit Nachnamen heißt, erfüllt er natürlich auch den Wunsch von Ann-Christin, ist ja klar! Er hat sich ganz viel Zeit für seinen Fan genommen und hat ihr alles gezeigt, das finde ich total cool, wuff! Hier links auf dem Foto seht ihr die beiden zusammen.

Morgen darf auch wieder ein wünschdirwas-Kind seine Lieblingsstars treffen. Florian ist neun Jahre alt und er mag die Musik von den „Amigos“ total gerne. Die kennt ihr nicht? Ich kannte die auch nicht. Das sind zwei Brüder, die zusammen deutsche Musik machen. „Amigos“ ist aber eigentlich Spanisch und heißt „Freunde“ – und Freunde braucht ja jeder. Deshalb wünsche ich Florian morgen ganz viel Spaß und mindestens zwei neue Freunde, wuff!!

Tschööö Kinder,
euer Jonny

Neues von Jonny