Johnny

Die Superstars der Formel 1 hautnah am Nürburgring!

Ein Bericht des Wunschbegleiters, der mit den Kindern und Jugendlichen mitten im Geschehen war:

„Acht erwartungsfrohe Augenpaare bestaunten die neue Erlebniswelt am Nürburgring. wünschdirwas hatte acht Kinder und Jugendliche mit ihren Begleitpersonen zu einem spannenden Formel 1 Wochenende in die Eifel eingeladen. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 9 bis 19 Jahren haben alle eine schlimme Krankheit und freuten sich nun, im Umfeld der Formel 1 ein wenig Ablenkung von den Sorgen des Alltages zu erfahren.

Los ging es bereits am Donnerstagnachmittag. Kaum eingetroffen, wartete bereits der erste Höhepunkt auf die „wünschdirwas-Kinder“. Auf Einladung von Mercedes ging es ins „Heiligtum“ der Formel 1, ins Fahrerlager. Hier durften alle in die Garage des Formel 1 Teams. So nah kommt man einem Rennwagen sonst nie. Nachdem alle technischen Fragen durch die freundlichen Teammitglieder beantwortet waren, kam der siebenmalige Weltmeister Michael Schuhmacher, um sich den Fragen der Jugendlichen zu stellen. Ungläubig und ehrfurchtsvoll sahen alle auf Schumi, unfähig auch nur eine Frage stellen zu können.

Anschließend ging es ins Motorhome von Mercedes, wo der nächste Rennfahrer, Nico Rosberg, auf die Kinder wartete. Selbst der Motorsportchef von Mercedes, Norbert Haug, ließ es sich nicht nehmen, mit den glücklichen Kindern zu sprechen. Besonders lange unterhielt er sich mit dem zehnjährigen Raul, der, im Rollstuhl sitzend, diese Aufmerksamkeit sehr genoss. Nachdem alle Mercedeskappen mit den Autogrammen der Stars veredelt waren, rundete ein Spaziergang durch das Fahrerlager diesen Nachmittag ab. Abends im Hotel drehten sich fast alle Gespräche um das einmalige Erlebnis, den Rennfahrern so nahe gewesen zu sein.

Beim freien Training am Freitag drückten nun fast alle den Mercedesfahrern Schuhmacher und Rosberg die Daumen. Die übrigen Daumen wurden natürlich für Sebastian Vettel gedrückt. Dass man ihn auch noch treffen sollte, wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Nach dem Qualifying am Samstag versammelten sich alle in der Erlebniswelt „Grüne Hölle“ um auch den anderen Rennfahrern ganz nahe zu kommen. Neben Sebastian Vettel, dem amtierenden Weltmeister, waren u.a. Mark Webber, Paul di Resta und Jarno Trulli zu den Kindern geeilt. Die Freude war abermals riesengroß. Sonntag dann der große Renntag. Leider gewannen nicht Schumi oder Sebastian Vettel. Gewinner waren in jedem Fall die Kinder und Jugendlichen von wünschdirwas, die alle ein unvergessliches Wochenende mit ihren Stars verbringen durften.“

Wunschträume

WDW Lied