Johnny

„Rest-Cent-Spende – Barmenianer helfen“

Die Barmenia Versicherungen spenden 10.072,41 Euro an wünschdirwas

Insgesamt 890 Mitarbeiter der Barmenia im Innen- uns Außendienst haben sich im vergangenen Jahr an der Rest-Cent-Spendenaktion beteiligt und ein Jahr lang auf ihre Netto-Cent-Beträge hinter dem Komma des monatlichen Gehalts verzichtet. 5.072,41 Euro sind auf diese Weise zusammengekommen. Mit einer Unternehmensspende in Höhe von 5.000 Euro zum Ende des Jahres hat die Barmenia die Summe erhöht.

Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen, hat gemeinsam mit Initiator Stefan Kappel stellvertretend für alle Barmenianer den Spendenscheck an wünschdirwas-Vorstandsvorsitzende Claudia Weiler übergeben. Die Aktion „Rest-Cent-Spende – Barmenianer helfen“ läuft seit Juli 2014 und ist von Anfang an ein voller Erfolg. Die Mitarbeiter schlagen jeweils vor, welche gemeinnützige Organisationen mit der Aktion unterstützt werden sollen und stimmen dann über die Vorschläge ab. Den Tipp für wünschdirwas e.V. gab Stefan Kappel. Mit über 54% hat sich wünschdirwas daraufhin bei den Barmenianern gegen vier weitere Projekte durchgesetzt. „Ich bin stolz darauf, dass sich so viele unserer Mitarbeiter an der Rest-Cent-Spende beteiligen“, so Dr. Andreas Eurich. „Mit ihren Rest-Cents übernehmen die Mitarbeiter gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung.“

Wünschdirwas bedankt sich ganz herzlich bei allen Barmenianern für die Unterstützung und die großartige Spende, mit der vielen schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen unvergesslich schöne Erlebnisse ermöglicht werden können.

Bild (v.l.n.r.): Stefan Kappel (Ideengeber für wünschdirwas), Claudia Weiler (Vorstandsvorsitzende wünschdirwas), Dr. Andreas Eurich (Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen)

Benefizaktionen

WDW Lied